YEEZY 350 V2


Yeezy 350 V2

Die Ankündigung von adidas Originals über ein Upgrade für die Yeezy 350 V1 ließ die Herzen von Fans der Sneaker-Reihe höherschlagen. Die Yeezy 350 V2 setzen nicht nur optische ein Statement, sondern überzeugen auch mit einem deutlich höheren Tragekomfort.


Die Yeezy 350 V2 werden wieder mit Primeknit produziert

Zunächst die gute Nachricht: Die Silhouette der 350er V2 ist ebenfalls wieder an Mokassins angelehnt und auch das Obermaterial besteht wieder aus 100 Prozent Primeknit. Da das Obermaterial nicht wie bei anderen Sneakern aus verschiedenen Stücken besteht, sondern “aus einem Guss” geformt wird, profitierst du von einem unheimlich bequemen Schuh, der sich für deine Füße wie ein Socken anfühlt. Trotzdem ist der Primeknit unheimlich robust, denn die geschmolzenen Garne sind gleichermaßen flexibel wie stabil.


So profitierst du von einem festen Halt im Schuh, ohne dich in deiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt zu fühlen. Allerdings fiel die Wahl hier auf ein gröberes und verspielteres Design. Dadurch wirkt der Schuh kraftvoll und markant - ganz wie sein Schöpfer eben.

Kein Overlay mehr - dafür ein neuer optischer Hingucker bei den Yeezy 350 V2

Das Overlay aus Veloursleder an der Innenseite wurde entfernt. Bei der V1 befand sich hier den Initialen “YZY”. Dafür wurden die Yeezy 350 V2 mit einem Farbstreifen ausgestattet, der sich von der Schuhkappe bis hin zur Ferse führt. Bei den ersten Modellen war die Farbe des Streifens eher kontrastierend. Bei den neueren Farbvarianten setzt das neue Highlight eher Akzente und lenkt den Blick wirkungsvoll auf die eindrucksvolle Sohle.

Auch die Boost-Sohle der Yeezy 350 V2 bekommt ein Upgrade

Echte Fans der 350er-Reihe haben sicher sofort gesehen: Die Sohle ist breiter und größer geworden - was für einen höheren Tragekomfort sorgen soll. Doch auch technisch wurde die Boost-Sohle weiterentwickelt. Während bei den Yeezy 350 V1 die Sohle optisch aus einem Stück bestand, wurde sie bei der V2 gestückelt. Neu ist, dass die Out- und Midsole farblich voneinander abgetrennt sind. An mehreren Stellen der Zwischensohle ist so nun auch bei der V2 das Material der Boost-Sohle ersichtlich. Unter der Ferse wurden zudem die drei Streifen des adidas-Logos ergänzt.


Die optimierte Dämpfung der Boost-Sohle sorgt dafür, dass deine Füße sich auch an langen Tagen fühlen sollen, als würdest du auf Wolken laufen. Dies führt adidas auf die Energierückgabe zurück, die Yeezys mit Boost-Sohle ermöglichen. Bei jedem Schritt nimmt die Zwischensohle deine Energie auf und gibt sie wieder ab. Ein Grund, weshalb auch viele Spitzensportler auf derartige Sohlen schwören, denn trotz der vielen Vorteile bleiben die Schuhe sehr leicht.


Ein weiterer Vorteil der neuen Performance-Technologie ist zudem, dass sie für jedes Wetter geeignet ist. Es gießt plötzlich wie aus Kannen? Kein Problem – genauso wenig wie Wind, Schnee oder heiße Böden an langen Sommertagen. 

Für jeden Geschmack gibt es den perfekten Yeezy

Natürlich gibt es die Yeezy 350 V2 wie auch die Vorgänger in einer breiten Farbpalette. Egal, ob schlicht in Weiß, Grau oder Schwarz; peppig in Neongrün mit Glow-Effekt oder Icy-Blau: Es gibt für den Anlass den perfekten Yeezy.


Eine Besonderheit sind übrigens die UV-aktivierenden Garne, wodurch die Schuhe ihre Farbe im Sonnenlicht etwas verändern. So bekommen beispielsweise die Yeezy 350 V2 ZYON, die von Haus aus eher grau-beige wirken, im Sonnenlicht einen rötlichen Schimmer.

Welche Größe passt?

Die Yeezy 350 V1 konntest du in der Regel bedenkenlos in deiner Größe bestellen, ohne die Sorge zu haben, dass der Schuh nicht richtig sitzt. Die Yeezy 350 V2 fallen aufgrund der Änderungen an der Schuh-Technologie etwas kleiner aus. Daher empfehlen wir dir, sie eine halbe Nummer größer zu bestellen. Sollten deine Füße etwas breiter oder deine Zehen etwas länger sein, eventuell sogar eine ganze Größe. Alternativ kannst du auch die Einlegesohle herausnehmen und testen, ob der Schuh so besser sitzt.