Filter

REPRESENT

113 Produkte

Zeigt 1 - 48 von 113 Produkten

Zeigt 1 - 48 von 113 Produkten
Ansicht
Represent Jaquard Beanie Black
Represent Owners Club T-Shirt Olive Rückseite
Größe wählen
80.00 € Rabatt
Represent Puffer Jacket Camo
Represent Represent Puffer Jacket Camo
Sonderpreis329.00 € Normalpreis409.00 €
Größe wählen
Represent Season Tour Sweatpants Black
Größe wählen
Represent Mohair Sweater Island Green
Größe wählen
Represent Jaquard Sweater Hazel
Größe wählen
Represent Jaquard Sweater Black
Größe wählen
Represent Utility Cargo Pant Camo
Größe wählen
Represent Ottoman Rib Shirt
Represent Represent Ottoman Rib Shirt
Sonderpreis179.00 €
240.00 € Rabatt
Represent Storms In Heaven Varsity Jacket Racing Green
Represent Represent Storms In Heaven Varsity Jacket Racing Green
Sonderpreisab 169.00 € Normalpreis409.00 €
140.00 € Rabatt
Represent Storms In Heaven Varsity Jacket Cobalt Blue
Represent Represent Storms In Heaven Varsity Jacket Cobalt Blue
Sonderpreis269.00 € Normalpreis409.00 €
Größe wählen
96.00 € Rabatt
Represent Cargo Pant Black
Represent Represent Cargo Pant Black
Sonderpreis99.00 € Normalpreis195.00 €
Represent Tailored Pant Sesame
Größe wählen
Represent Tailored Pant Black
Größe wählen

Kaum eine andere Streetwear Marke ist weltweit so bekannt wie Represent, das sich durch harte Arbeit selbst verwirklichen konnte. Hier ist ihre Geschichte!

Die Geburt von Represent

Die Marke Represent begann als College-Projekt vom Founder George Heaton. Schnell bemerkte er, dass er seine Kunst in Form von Grafiken auf Kleidung verkaufen kann.

2011 begann er damit, auf Flohmärkten und Secondhandshops seine Blanks zu kaufen und dann mithilfe von Siebdruck seine ersten Klamotten zu designen und zu bedrucken. Den Brandnamen erschuf George, als er zufällig 15 Wörter auf ein Blatt Papier schrieb und dabei bei "Representing" landete - "Represent" war geboren!


Die Vision von George Heaton

2012 wurde das erste professionell produzierte T-Shirt released und auf einem heimischen Festival vertrieben. Dort hatte er die Marketingidee, einer Band seine Sachen zu schenken und mit etwas Glück hatten die Musiker seine Brand bei der ihrer Performance an. Ohne irgendwelche Einnahmequellen, geschweige denn Marketingbudget war das ein enormer Boost für die junge Kleidungsmarke Represent. So langsam lief der Onlineshop und bald wollte ein bekannter Retailer in dem Vereinigtem Königreich ihre Sachen in ihrem Laden ausstellen.

Das darauffolgende Jahr war ein Gamechanger für die kleine Brand – die FW13 Season "Ghost" hat den Black Fashion Zeitgeist perfekt aufgefangen und ist mit langen, fließenden Kleidungsstücken und skinny Jeans in den Verkauf gegangen. Die komplette Kollektion kam so gut an, dass die Presse die Brand in den Himmel gelobt hat – das zurecht.

Der Streetwear Markt war erobert.

Die Chance wurde von Represent wahrgenommen

George und sein Bruder Mike arbeiten zu dem Zeitpunkt immernoch im Schuppen ihrer Familie und begannen nach dem riesigen Erfolg, wie verrückt an der nächsten Kollektion zu arbeiten. Um mehr Kontrolle über die Schnitte und allgemeine Produktion zu bekommen, investierten sie in eigene Industriemaschinen und konnten somit ihrer Kreativität freien Lauf lassen – die Marke ist jetzt schon weit mehr als nur Logo-Shirts, Mike und George sind extem investiert, das neue Level zu erreichen.

Sie wollten sich von allen anderen Streetwear Marken abheben.

Im Jahr 2015 kam die "Storm" Kollektion, die bis dahin aufwändigste Kampagne mit verschiedenen Drehorten wie Island – die vulkanische Inselkulisse harmonierte perfekt mit dem Kerngedanken der Kollektion und erstmals wurden Schuhe selbst konzipiert.


Von der Insel in die Welt

Im Jahr darauf wurde nochmal richtig Gas gegeben – die erste Runway Show wurde in Paris vor 100 Leuten präsentiert, daraufhin konnten die Brüder mit Justin Bieber den Promi auf ihre Seite ziehen, der alles verändern kann. Nach einer langen Verhandlung trug Justin gesponsorte Represent Fits für den Rest seiner Großbritannien Tournee. Wir schreiben dasselbe Jahr: Pop-ups in London und New York, Shootings in Las Vegas und ein weiterer Laufsteg in Paris. Der Dusk Boot, die Alpha V2 und eine HEATON-Sonnenbrille brachten die Brand immens nach vorne.

Darauffolgend wurden es noch mehr Fashion Shows, sogar in New York und Mailand, mit noch mehr Besuchern und natürlich höherem Erwartungen. Die Brüder sagen selbst, dass 2017 ein Jahr voller unglaublichen Erinnerungen war und das Wachstum beispiellos zunahm.

Neue Wege finden

Für die Represent Brüder war klar, dass sie etwas ändern mussten. Sie hinkten bei der Produktion hinterher und wollten unbedingt das Käufererlebnis verbessern – aber genau das ging in den Vereinigten Königreichen nicht. Also schauten sich die Represent Gründer in ganz Europa um und wurden in Portugal fündig. Mit der Produktion von Logo-Prints, Schuhen, Hosen und T-Shirts der Fabrik waren die CEOs so zufrieden, dass sie die neueste Collection ausliefern konnten. Selbst sagten die Represent Owner, dass der Wandel kräftezehrend war, jedoch eine Notwendigkeit.


Umbruch bei Represent

2019 haben sich die Brüder dazu entschlossen, die Fashion Week auszulassen und sich auf den Online und Instore Vertrieb zu konzentrieren. Außerdem wollen sie die Represent Kollektionen nach eigener Planung veröffentlichen und sich nicht an ihr 2 Drops pro Jahr System binden – gute Klamotten mögen Zeit haben. In diesem Jahr ging das Celebrity-Marketing durch die Decke, mit Promis wie 21 Savage oder Meek Mill sind die Briten bis nach Amerika gekommen und erobern den Markt mit ihren T-Shirts und Hoodies. Das Jahr wurde mit einer Maschine Gun Kelly x Represent Capsule Collection beendet, die innerhalb von 10 Sekunden ausverkauft war.


Das Pandemiejahr und unerwartete Wendungen

Vor dem Ausbruch des Coronavirus waren die Dreharbeiten gerade am Starten, dem wurde aber dann schnell ein Strich durch die Rechnung gemacht. Das Represent Team hat sich vermehrt auf den Onlinehandel bzw. den direkten Verkauf an Kunden spezialisiert und alles dafür getan, die Lieferungsfristen einhalten zu können. Die Hoodies und T-Shirts waren zu dem Zeitpunkt schon perfektioniert und bereit ausgeliefert zu werden. Zu der Zeit wurde das Lager auch zum Studio und Büro umfunktioniert, da das Team hinter der Modemarke Represent einen Platz brauchte um sich kreativ zu entfalten. Daraus entstanden z.b. der Reptor Sneaker der vom GQ Magazin als Sneaker des Jahres ausgezeichnet wurde, dazu noch ein Vintage Rock T-Shirt, das um die ganze Welt ging. Zudem wurde die Represent Blank Reihe eingeführt, die eine Reihe von minimalistischer Luxuskleidung mit perfekter Passform bietet. Die 247 Hose entstand auch während der Pandemie und so kann man sagen, dass das zusammengeworfene Team im neuen Büro sehr gut harmonierte. Die Represent Designer haben auf dem Erfolg der 247 Hose eine ganze neue Kollektion, bestehend aus Hoodies, T-Shirts und Accessoires erstellt.

Das neue Zeitalter bei Represent beginnt

2021 wurde die Website der Brand komplett überarbeitet und bietet dem Käufer super Features wie verbesserte Navigation und neue Betrachtungsmöglichkeiten. Die 3 Säulen von Represent waren geboren unter den Kategorien Mainline, das sich immer wieder verändert, der 247 Brand, die sich auf Activewear beschränkt und Represent Blanks, die wie der Name schon sagt, aus blanken Hoodies und T-Shirts besteht.

Zuletzt angesehen